Direkt zum Inhalt

Temperatur anpassen beim Heizen

Passe die Raumtemperatur deinem Wärmebedürfnis an und stelle die Heizung von Raum zu Raum unterschiedlich ein.

Mit jedem Grad, um das du die Raumtemperatur senkst, reduzierst du deinen CO2-Ausstoss sowie deine Energiekosten um rund 6 Prozent. Als Faustregel gilt: Generell nicht über 20 Grad heizen. Folgende Einstellungen bewähren sich unter Berücksichtigung des individuellen Wärmeempfindens:

  • Schlafzimmer: 17°C (Thermostat Pos. 2)
  • Wohnzimmer: 20°C (Thermostat Pos. 3)
  • Bad: 23°C (Thermostat Pos. 4)
  • Küche/Gang: 17°C (Thermostat Pos. 2)
  • wenig genutzte Räume: Thermostat Pos. *

Weitere Tipps

  • Dreh das Thermostatventil auf die Position *, wenn du nachts bei offenem Fenster schläfst.
  • Halte die Türen im Haus möglichst geschlossen.
  • Schliesse nachts die Fensterstoren oder -läden.
  • Platziere weder Möbel noch dicke Vorhänge vor die Heizkörper.
  • Dicke Winterpullis, warme Socken oder Kuscheldecken sorgen an rauen Abenden für Gemütlichkeit.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Heizen findest du auf der Webseite von EnergieSchweiz.

Ähnliche Aktionen

Eingespartes CO2
4.13 t
Wir machen mit

Kommentare

Wir haben letztes Jahr in etwa die gleichen Informationen wie hier gefunden www.awyder.ch und haben bis jetzt genau an diese Informationen gehalten. In eurem Artikel wird angegeben dass man ca 6 Prozent spart. Unserer Meinung nach haben wir deutlich mehr eingespart. Wir werden und weiter an diese Tipps halten und Richtig Heizen

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.