Direkt zum Inhalt

2 Fragen an...Serge von Just Bottle

Kategorien: Portraits
Valérie Trüb, 26.07.2016

Wie klimaneutral ist deine tägliche Fortbewegung?
Im Mai 2013 änderten sich die Fortbewegungsgewohnheiten meiner Frau und mir abrupt, als ein Tram das Auto meiner Frau rammte. Leider spürt sie die Nachwehen des heftigen Aufpralls noch heute. Das Positive daran: wir haben seither kein eigenes Auto mehr, fahren täglich Velo und nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel. Brauchen wir dennoch ein Auto, nutzen wir Mobility Carsharing.

Vermisst du das Autofahren?
Das Auto ist ein «Geldfresser». Ohne eigenes Auto sparen wir jährlich mehrere Tausend Franken. Fahrradfahren hingegen macht Spass und hält uns fit. Und da wir im Glattpark wohnen, sind wir mit Mobility, Bus, Tram und Zug sehr gut erschlossen. Wir vermissen nichts und tun Gutes für das Klima – eine Win-Win-Situation.

Mehr zum Thema Mobilität

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.