Direkt zum Inhalt

Bürgerbewegungen: Aktivismus ohne Provokationen und Blockaden

Kategorien: Veranstaltungen
Jonas Stadler, 01.06.2017
JZZ myblueplanet bike4car neue helvetische gesellschaft winterthur

Unter dem Motto «Bürgerbewegungen» lud die Neue Helvetische Gesellschaft Winterthur (NHG) zwei Projektleiter von «myblueplanet» ein, um gemeinsam mit Katharina Teuscher im Coal-Mine-Café über ihr Engagement und ihre Erfahrungen zu sprechen.

Katharina Teuscher eröffnete die Runde und nutzte die erste Frage, um in Erfahrung zu bringen, ob sich Karin Witschi und Manuel Scherrer als Umweltaktivisten sehen. Beide Projektleiter entgegneten, dass sie sich durchaus als Aktivisten betrachten, aber nicht im klassischen Sinne. Denn myblueplanet käme ohne Ankettungen, Provokationen und Blockaden aus. Der Verein engagiere sich mit dem und für den normalen Bürger. Myblueplanet schafft Möglichkeiten, damit sich auch Laien effektiv am Klimaschutz beteiligen können und schafft so eine sichtbare Veränderung. Genau dieser Aspekt interessierte die NHG am Winterthurer Klimaschutzverein.

Im weiteren Verlauf wurden die beiden Projekte «Bike 4 Car» (Projektleiterin Karin Witschi) und «Jede Zelle zählt» (Projektleiter Manuel Scherrer) vorgestellt. Beim Projekt von Karin Witschi können Interessierte eine Woche lang Ihren Autoschlüssel gegen ein E-Bike tauschen und so klimarfreundliche Mobilität testen. «Jede Zelle zählt - Solarenenergie macht Schule» (JZZ) hingegen ist ein gemeinschaftliches Bildungsprojekt mit Schulen und Gemeinden, das die Themen Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit für Schülerinnen und Schüler erlebbar macht. Unter anderem durch den Bau einer Solaranlage auf dem Schulhausdach. Für eine noch grössere Wirkung wird das gesamte Schulumfeld miteinbezogen.

Gegen Ende der Veranstaltung hatte auch das Publikum die Möglichkeit, den Projektleitern Fragen zu stellen. Die Diskussion über Bürgerbewegungen und gelebte Demokratie entwickelte sich schnell in Richtung Klimawandel und Klimaschutz, was zeigte so, dass dieses Thema polarisiert und eine Auseinandersetzung damit erwünscht ist.

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.