Direkt zum Inhalt

Den Vorsprung nutzen

Kategorien: Veranstaltungen
Elena Ibello, 27.08.2014

SwissECS2014Der dritte Swiss Energy & Climate Summit widmet sich den Schwerpunkten «Innovative Technologien», «Konkrete Lösungen» und «Globale Benchmarks». Am 3. und 4. September 2014 tagen verschiedene Interessenvertreter in Bern zu den Themen Klima und Energie.

«Wir haben in der Schweiz einen Lebensstandard und Rahmenbedingungen, die weltweit zu den besten gehören», schreibt Ueli Winzenried, der Präsident des Swiss Energy & Climate Summit (SwissECS). Und diese sollten genutzt werden, damit die Schweiz im Umgang mit Energieressourcen eine Vorbildfunktion einnehmen könne, findet Winzenried. Aber auch, um Alternativen zu den fossilen Energieträgern zu entwickeln. «Durch den Technologievorsprung kann sich die Schweizer Wirtschaft weiterhin weltweit erfolgreich in Nischen positionieren.»  Deshalb wolle man am diesjährigen Swiss ECS vor allem über die Umsetzung neuer Ideen, innovative Projekte mit «globalem Potenzial» sowie über effiziente Lösungen mit führenden Technologien sprechen.

Wissenstransfer beschleunigen

Vertreter und Vertreterinnen aus der Wirtschaft und der Wissenschaft sollen am SwissECS zusammenfinden, um den Wissenstransfer zu Energie- und Klimathemen zu beschleunigen, wie es im Programm des SwissECS heisst.

Über 600 Teilnehmende aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zählte der SwissECS jeweils in den letzten Jahren. Die Tagung beinhaltet Keynote-Referate, Innovation-Kurvorträge, «Breakout-Sessions» sowie «Networking-Pausen». Der SwissECS ist eine Weiterentwicklung des Nationalen Klimaforums welches von 2007 bis 2011 jährlich in Thun durchgeführt wurde. Seit 2012 findet der Swiss Energy and Climate Summit jeweils im September in Bern statt.

Informationen zu Tagungsgebühren und Anmeldung finden sich hier.

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.