Direkt zum Inhalt

Energie sparen im Oktober

Kategorien: Klimawissen
Elena Ibello, 13.10.2014

Banner EnergiesparenEnergieeffizienz steht diesen Monat bei myblueplanet im Fokus. Viel Strom und damit auch CO2 lässt sich ohne Verzicht auf Leistung durch energieeffiziente Geräte einsparen. Der Einsatz effizienter Geräte und Beleuchtung zahlt sich aus. Eine LED-Leuchte zum Beispiel erbringt dieselbe Leistung wie eine 60-Watt-Glühbirne, braucht aber weniger als einen Sechstel des Strombedarfs. Eine ersetzte 60-Watt-Glühbirne spart etwa sieben Kilogramm CO2 und 10 Franken pro Jahr ein.

Auf die gesamte Lebensdauer von Elektrogeräten gesehen bringt die beste Bewertung, z.B. beim Kühlschrank A+++, bis zu 3‘000 Franken Einsparungen. Bei Neuanschaffungen von Bürogeräten gilt zwar die Faustregel: Erst ersetzen,  wenn das Gerät nicht mehr funktionsfähig ist. Davon ausgenommen sind aber ältere Kühlschränke, da neuere Modelle sehr viel sparsamer im Betrieb sind als ihre Vorgängermodelle.

FAKT: Energie wird häufig nutzlos verbraucht. Mit einer optimalen Konfiguration der Geräte, Energiesparmodi und Timer-Einstellungen sowie Ausschalthilfen und Schaltuhren lässt sich das vermeiden.

Aus diesen Gründen empfiehlt myblueplanet:

  • Wählen Sie energieeffizientes Leuchtmittel. Glühlampen durch LED-Leuchten ersetzen.
  • Machen Sie einen Betriebsrundgang und markierten Sie effiziente Geräte und Beleuchtungselemente mit einem :-) und Stromfresser mit einem :-( . Setzen Sie eine Prämie aus für den Finder oder die Finderin des Gerätes mit dem höchsten Sparpotential.
  • Achten Sie bei Neuanschaffungen von Elektrogeräten auf die Energie-Etikette (A+++) und stimmen Sie die Grösse der Geräte auf den tatsächlichen Bedarf ab.
  • Finden Sie auf www.topten.ch klimafreundliche Elektrogeräte und alle dazugehörigen Informationen.

Oktober-Klimatipps zum Downloaden.

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.