Direkt zum Inhalt

I AM PRO SNOW am FIS World Cup in St. Moritz

Kategorien: Veranstaltungen
Andrea Stanice, 13.12.2017

Ein furchtloses Team von Volunteers stellte sich den kalten Temperaturen und bewirtschaftete die I AM PRO SNOW Lounge während dem FIS Ski World Cup in St. Moritz. Dank der Zusammenarbeit mit Engadin St. Moritz Mountains, welche die PRO SNOW Kampagne unterstützen, konnten wir am Wochenende über 300 Besucher in unserer Lounge willkommen heissen und interessante Gespräche führen.

Am Samstag traute sich sogar die Sonne hinter den Wolken hervor und war zum Teil stark genug, um den Solarofen und den sich darin befindenden Schokokuchen aufzuwärmen, welchen wir an die Gäste verteilten. Alles lief gut am Super G und auch wir hatten das Vergnügen, einige Athletinnen in unsere Lounge begrüssen zu dürfen: Michaela Wenig (Deutschland), Greta Small (Australien) und Alice Merryweather (USA). Sie alle haben denselben Grund, wieso wir alle den Schnee schützen und für den Klimaschutz einstehen sollten.

Am Sonntag sah das Ganze anders aus mit Temperaturen zwischen -15°C und -10°C  und dem Wind und Schnee... Andrea, Valtin, Janick, Christopher, Rui und Joëlle trotzten aber den harten Konditionen und luden einige Weltcup-Besucher in die Lounge ein um mit ihnen über den Klimaschutz und seine Bedeutung für uns alle zu sprechen. Ein paar von den Besuchern beschlossen sogar, auf 100% erneuerbare Energie umzusteigen. Der heisse Punsch war eine willkommene Belohnung für die Besucher und auch für unsere eigene Energie sehr willkommen.

Mit den vorherrschenden Konditionen beschlossen die Weltcup-Organisatoren, den Wettkampf abzusagen und wir begannen, früher als eigentlich geplant, mit dem zusammenpacken unserer Materialien. Das Highlight dieses Morgens war wohl der Besuch von Michelle Gisin in der I AM PRO SNOW Lounge. Was für eine Ehre!

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.