Direkt zum Inhalt

Konkreter Klimaschutz in Winterthur: Abstimmen und Siegerprojekt küren

Elena Ibello, 19.08.2014

Welches ist das schönste und beste Klimaprojekt in Winterthur? – Die Entscheidung fällt bald! Am Samstag, 6. September 2014 stimmt die KlimaLandsgemeinde per Handzeichen ab und kürt damit den besten Vorschlag für konkreten Klimaschutz in Winterthur.

Für die KlimaLangsgemeinde sind sechs ambitionierte Projekte nominiert:

Gemeinschaftsgarten Mattenbach

Den kWh auf der Spur

Trendgetränk des Läbesruums: regional und bio

Repair-Café

Freie Schule Winterthur: Projektwoche «Aus alt mach neu»

RestEssBar

Alle, die in Winterthur wohnen, zur Schule gehen, studieren oder arbeiten können am 6. September ihrem persönlichen Favoriten ihre Stimme geben. Auf dem Kirchplatz Winterthur begrüsst Stadträtin Barbara Günthard-Maier um 16 Uhr die versammelte KlimaLandsgemeinde. Die nominierten Projekte werden vor der Abstimmung kurz präsentiert.

Die drei Siegerprojekte erhalten ein Preisgeld von insgesamt 10'000 Franken, das von der Miss Earth Schweiz Shayade Hug überreicht wird. Die Sieger verpflichten sich, das Preisgeld für die Umsetzung des eingereichten Vorhabens einzusetzen und bis August 2015 einen Statusbericht abzugeben.

Der Jodelclub Wülflingen begleitet die KlimaLandsgemeinde musikalisch, die Naturfreunde Winterthur sorgen für das leibliche Wohl.

Erfolgreiches Projekt 2013

Die KlimaLandsgemeinde findet im Rahmen der «Energiewende Winterthur» statt und wird organisiert von myblueplanet in Zusammenarbeit mit der ZHAW, dem Club of Rome sowie der Stadt Winterthur.

Das Siegerprojekt der letztjährigen KlimaLandsgemeinde ist erfolgreich umgesetzt worden: Der Verein Läbesruum bietet seither ein «Recyclingabo» an. Alle zwei Wochen holen Mitarbeitende des Vereins bei den Abonnenten (Private wie Firmen) rezyklierbare Abfälle ab, sortieren das Sammelgut und bereiten es für den Recyclingprozess auf.

www.klimalandsgemeinde.ch

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.