Direkt zum Inhalt

Strassenperformance für den Klimaschutz

Kategorien: Veranstaltungen
Anne Nuria Boekhout, 20.05.2014

30 Lernende des Ausbildungsverbundes der Stadt Zürich haben am 14. Mai bei einer Stepptanz-Performance auf der Zürcher Rathausbrücke zum Handeln für den Klimaschutz aufgerufen. Die Aktion war eine Kooperation des Ausbildungsverbundes der Stadt Zürich und myblueplanet. 

Während der Performance stellten die Lernenden Wäscheleinen auf, an dem sie im Stepptanz-Rhythmus mit Wäscheklammern mehrere Kleidungsstücke aufhängten. Mit der Strassenaktion riefen die Jugendlichen die Öffentlichkeit dazu auf, ihre Wäsche diesen Sommer auch an der Leine statt im Tumbler trocknen zu lassen und somit viel CO2 und Energie zu sparen. 

Die Passantinnen und Passanten freuten sich über die überraschende Strassenaktion. Doris Schmidt, Berufsbildungsverantwortliche des Ausbildungsverbundes der Stadt Zürich freute sich über das Engagement ihrer Lernenden für den Klimaschutz. «Die Aktion hat gezeigt, wie kreativ leidenschaftlich sich die Lernenden für unser Klima einsetzen.»

Daniel Lüscher, Präsident und Gründer von myblueplanet, sagte: «Der Klimaschutz wird uns auch in der Zukunft beschäftigen. Um unser Klima zu schützen und verantwortungsvoller mit unseren Ressourcen umzugehen, brauchen wir viele gute Ideen und den Willen, diese im Alltag umzusetzen.»

Die Aktion entstand durch ein internes Klimaschutzprojekt, an dem die Jugendlichen derzeit teilnehmen. Bei dem Programm, das von myblueplanet entwickelt wurde, stehen monatlich verschiedene Klimaschutzthemen im Mittelpunkt. Im Mai geht es um Möglichkeiten, CO2 und Energie im Haushalt und Büro einzusparen. Zuvor haben sie sich mit den Themen «Nachhaltiger Konsum», «Wasser», und «Ferien» befasst. 

Die Tanz-Performance war die erste Strassenaktion überhaupt, die von Lernenden des Ausbildungsverbundes der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit myblueplanet organisiert wurde. Ausgedacht und einstudiert wurde die Choreografie von Daniel Borak, Stepptanzweltmeister.  

Hier ist der Link zum Video. 

 

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.