Direkt zum Inhalt

Energiestädte

zurück zur Übersichtsseite

Im letzten Jahr wurde die Aktion mit gutem bis sehr gutem Erfolg in den Energiestädten Burgdorf, Winterthur, Zug und St. Gallen durchgeführt. AB 2015 übernimmt das Programm EnergieSchweiz des BFE die Kampagne und unterstützt sie mit einer nationalen Kampagne. Damit die innovative, klimafreundliche und energieeffiziente Aktion national erfolgreich wird, baucht es die Unterstützung der EnergieStadt-Gemeinden.

Download Factsheet für die Gemeinden
 

«Bike4car» unterstützt die Ziele der EnergieStadt-Gemeinden

  • Flexibles Mobilitätsverhalten fördern: Vom Auto zur E-Mobilität

  • Reduktion des CO2-Ausstosses (1-Tonne-CO2-Gesellschaft)

  • Entlastung des Verkehrssystems

  • Weitere positive Umwelteffekte wie weniger Feinstaub und Lärmemissionen

Rückblick Aktion 2014

Auswertungen in St. Gallen, Burgdorf, Zug und Winterthur:

  • 90 Teilnehmende sparten 6 Tonnen CO2

  • hohe Zufriedenheit der Teilnehmenden

  • Motivation: Fitness statt Stress, das Leben ohne Auto ausprobieren, etwas für die Umwelt tun, E-Bike kaufen etc.

  • St. Gallen: Aufgrund der Aktion 14 E-Bikes eingekauft und 3 Autos verkauft
     

Bisherige und aktuelle Partnerschaften

  • 2010 Startet «Bike4car» mit lokalen Velohändlern in Winterthur

  • 2011-2012 Zusammenarbeit mit E-Bike Herstellern Stromer und Biketec und Velohändlern in den Regionen Winterthur, Zürich, Baden, Chur etc. Angebotsergänzung durch Mobility Carsharing  und finanzielle Unterstützung durch BAFU

  • Seit 2012 Zusammenarbeit mit der Energiestadt St.Gallen

  • 2014 Zusammenarbeit mit den Energiestädten Winterthur, Burgdorf und Zug

  • 2015 nationaler roll-out finanziert durch BFE/EnergieSchweiz, Zusammenarbeit mit E-Bike/E-Scooter-Herstellern in Abklärung

  • 2015 Zusammenarbeit mit Energiestadt St. Gallen mit der Region clever mobil Appenzell/St.Gallen (clevermobil)
     

Zielsetzung Aktion «Bike4car» 2015

Gewinnung von 400-700 E-Bikes/E-Scooters für die Gratis-Abgabe an Teilnehmer

Gewinnung möglichst vieler Energiestadt-Gemeinden zur lokalen Unterstützung

Erfolgreiche Zusammenarbeit aller Beteiligten durch klare Beitrags-Vereinbarungen
 

Beitrag Energiestadt-Gemeinden

Finanzierung der lokalen PR- und Werbematerialien

Bewerbung durch eigene Kanäle/in eigenen Werbemitteln
 

Beitrag EnergieSchweiz

Finanzierung der nationalen Kommunikationskampagne (Plakate, Radio Spots, TV-Spots, Social Media, Web, Medien (je nach Anzahl der E-Bike Flotte)
 

Beitrag myblueplanet

Leitung & Koordination, Auswertung & Nachverfolgung der Aktion 2015

Schnittestelle zu allen Beteiligten

Unterstützung durch myblueplanet-Freiwillige
 

Beitrag E-Bike Lieferanten und Velohändler

Kostenloses zur Verfügung stellen E-Bike/E-Scooter Flotte

Koordination der Teilnehmenden durch die Velohändler (unterstützt durch myblueplanet)
 

Zeitplanung

Januar 2015 - Partnerschaften Energiestädte fixiert

Januar 2015 - Partnerschaften Hersteller Bike/Scooter fixiert 

März 2015 - Kampagnen-Vorbereitungen

April 2015 - Aktionsstart (je nach Stadt individuell)                                               

Sept. 2015 - Aktionsende                                                  

Nov. 2015 - Auswertungen Aktion           

Feb. 2016 - Nachfassen Aktionsteilnehmer                 

Download Factsheet für die Gemeinden
 

Medien (ein Auszug):

St.Gallen TV

Luzerner Zeitung

Emmental

Gossauer Nachrichten

Der Bund

Winterthurer Zeitung

St.Galler Tagblatt
 

Bildergalerie

 

Diese Aktion wird ermöglicht durch:

Vom Gas aufs Velopedal in Burgdorf