Direkt zum Inhalt

I AM PRO SNOW

i am pro snow banner

GEMEINSAM FÜR DEN SCHNEE

Du bist Snowboarder, Skifahrer, Bergsteiger, Hotelangestellter, Liftmanager oder hast sonst mit Schnee oder Wintersport zu tun? Dann weisst du eines sicher: Schnee ist einfach eine der besten Sachen, die es gibt. Schnee ist purer Genuss. Schnee ist Leben. 

Doch durch die Erderwärmung ist nichts mehr wie früher. Die Winter werden wärmer, es gibt weniger Powdertage und die Skisaisons werden kürzer. Doch wir können etwas gegen den Klimawandel tun – und zwar jetzt!

Weltweit machen immer mehr Wintersportorte, Winterathleten und Firmen bei der I AM PRO SNOW - 100% Committed Kampagne mit. Sie verpflichten sich dazu, bis spätestens 2030 auf fossile Energieträger zu verzichten und stellen ihren Energieverbrauch zu 100% auf erneuerbare Energien um.

Mach auch du mit und werde Teil der I AM PRO SNOW - 100% Committed Community! Mach dich schlau zum Klimawandel, stell deinen Energieverbrauch auf 100% erneuerbare Energien um  und überzeuge andere! So gibst du dem Schnee eine Zukunft. 

Es steht viel auf dem Spiel. Saubere Bergluft. Unsere Leidenschaft für den Winter und die Berge. Unsere Jobs. Unsere Art, das Leben zu geniessen. Dafür lohnt es sich, aktiv zu werden. Gemeinsam können wir es schaffen.

 

I AM PRO SNOW in der Schweiz

Die Kampagne I AM PRO SNOW wurde von der amerikanischen Non-Profit-Organisation Climate Reality Project lanciert. Mittlerweile engagieren sich weltweit zahlreiche Wintersportler für den Klimaschutz und für I AM PRO SNOW. Die Skigebiete LAAXArosa Lenzerheide und Engadin St.Moritz Mountains engagieren sich für den Schnee und steigen deshalb um, auf 100% erneuerbaren Strom. Mehrere Schweizer Athleten laden ihre Wintersportfans dazu ein, dasselbe zu tun.
Willst auch du, dass dein Lieblingsskigebiet bei I AM PRO SNOW - 100% Committed mitmacht und sich für den Klimaschutz stark macht? Dann nimm jetzt Kontakt mit unserer I AM PRO SNOW-Projektleiterin Joëlle Hérin auf und schreibe ihr: joelle.herin_at_myblueplanet.ch

 

 

 

 

 

I AM PRO SNOW Botschafter

Viele Menschen, cool, berühmt oder einfach Schnee-verliebt, engagieren sich für den Schnee. Schau rein und lass dich inspirieren.

 

X

...und noch viel mehr weltweit
Sina Candrian
Pro Snow Ambassador

Sina Candrian ist in den Bergen aufgewachsen und stand schon mit 5 Jahren mit viel Begeisterung auf dem Brett. Seit 2005 ist sie professionelle Snowboarderin und nimmt an Wettkämpfen rund um die Welt teil. Grösster Erfolg in ihrer Karriere war der 4. Platz im Slopestyle an den Olympischen Winterspielen in Sochi. Neben dem Wettkampffahren liebt sie das Fahren im Pulverschnee, abseits der Pisten, mit Freunden und Gleichgesinnten. Dieser Leidenschaft will sie auch in Zukunft nachgehen, deshalb ist sie PRO SNOW.

Nicolas Müller
Pro Snow Ambassador

Nicolas Müller gehört zur Weltspitze der Snowboarder. Bis 2005 war er an jedem wichtigen Event vorne mit dabei. Dann machte er Schluss mit den Wettkämpfen und dem “immer höher, immer besser”. Stattdessen entschied er sich für das Feeling: Er will die Ruhe, den Style, das Eins-sein mit dem Berg geniessen. Er wohnt in Laax und sagt: “… auf dem Berg fühle ich mich vollkommen bei mir.” Deshalb setzt er sich für den Schnee ein und ist PRO SNOW.

Zitat aus einem Interview mit Der Zeit (2013)

Seraina Boner
Pro Snow Ambassador

Die in Klosters geborene Seraina Boner ist eine begabte Langläuferin, welche seit 1998 an weltklasse Wettbewerben teilnimmt. Unter anderem vertratt sie die Schweiz an den olympischen Winterspielen in Turin und Sotchi. Seit 2010 spezialisiert sie sich auf lange Distanzen, und liefert grossartige Leistungen am Ski Classics und dem FIS Marathon Cup. Der Klimawandel hat globale und locale Einflüsse. Er färbt nicht nur auf ihren Lieblingssport ab, sondern auch auf die Berggesellschaft, welche ihr beim Aufwachsen zugesehen hat. Deshalb ist Seraina PRO SNOW.

Jonas Hunziker
Pro Snow Ambassador

Jonas Hunziker ist Teil des Swiss Freeski Team und seit 2010 professioneller Freeskier. Er brilliert in den Disziplinen Slopestyle sowie Big Air und nimmt an den weltweit grössten Wettbewerben teil. Neben Teilnahmen an Wettbewerben ist er in freestyle backcountry skiing und freestyle skiing Filmprojekten involviert. Seit seiner Kindheit fühlt er sich mit der Natur verbunden und der Klimaschutz gilt für ihn als Priorität. Aus diesen Gründen hat er sich dazu entschieden, die I AM PRO SNOW Kampagne zu unterstützen.

Giulia Tanno
Pro Snow Ambassador

Giulia Tanno ist eine vielversprechende, junge Freeskierin aus der Lenzerheide. Sie ist zurzeit eine der weltweit besten Athletinnen in den Disziplinen Slopestyle und Big Air. 2012 nahm sie zum ersten mal an Wettbewerben der FIS und der AFP World Cup Tour teil. In der Saison 2016/2017 erreichte Giulia beim Weltcup in El Colorado (Chile) den zweiten Rang. Daraufhin konnte sie auch bei den Winter X-Games 2017 in Aspen mit einem dritten Rang im Big Air brillieren. Giulia ist PRO SNOW

Kalle Koblet
Pro Snow Ambassador

Als gebürtiger Winterthurer wuchs Kalle Koblet nicht neben der Snowboardpiste auf. Trotzdem ist er heute eines der grössten Talente des Schweizer Boarder-Cross Teams. Für Trainingsstunden war er oft auf seinem «Heimberg» Flumserberg anzutreffen. Nach dem Sieg an der Juniorenweltmeisterschaft in der Saison 2016/2017, strebt er nun die Weltspitze an. Kalle Koblet sieht die Folgen des Klimawandels jedes Jahr auf den europäischen Gletschern und ist daher PRO SNOW.

Sandro Viletta
Pro Snow Ambassador

Sandro Viletta wuchs in La Punt-Chamues-ch im Engadin auf. Nach dem bemerkenswerten Erfolg an den Juniorenweltmeisterschaften am Mont Sainte-Anne bestritt er sein erstes Ski-Weltcuprennen im 2006 in Levi. Schwerwiegende Verletzungen haben ihn daraufhin immer wieder zurückgeworfen und herausgefordert, aber nicht gestoppt. Im Dezember 2011 konnte er den Super-G in Beaver Creek für sich entscheiden. Seinen bisher grössten Erfolg erreichte er 2014 an den Olympischen Winterspielen in Sotschi. Mit der Goldmedaille in der Super-Kombination gelang ihm der Sprung nach ganz oben. Sandro Viletta setzt sich ein für unseren Planeten und den wertvollen Schnee. Er ist PRO SNOW!

Felix Keller
Pro Snow Ambassador

Der Samedaner Glaziologe Dr. Felix Keller ist als Co- Institutsleiter und Dozent bei der Academia Engiadina tätig sowie Lehrbeauftragter bei der ETH Zürich. Beruflich ist er tagtäglich mit den Folgen des Klimawandels konfrontiert. Er setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Erhaltung der Gletscher ein. Dazu gehört unter anderem die technische Beschneiung des Morteratschgletschers, sowie das Schmelzwasserrecycling zur Sicherung von Süsswasserreserven für zukünftige Generationen. Felix Keller ist PRO SNOW. 

Marc Berthod
Pro Snow Ambassador

Skifahrer Marc Berthod ist im schönen Engadin aufgewachsen und steht seit Kinderschuhen auf dem Schnee. Mit seinem Sieg am Kuonisbärgli (Adelboden) im Jahr 2007 mit der Startnummer 60 gelang ihm ein Coup, der ihn in der ganzen Welt bekannt machte. In den folgenden Jahren kamen weitere Erfolge im Weltcup sowie zwei Bronzemedaillen an Weltmeisterschaften hinzu. Seit der Saison 2017/2018 ist er als Co-Kommentator beim SRF tätig und bleibt somit dem Schneesport auch nach seinem Rücktritt treu. Er ist PRO SNOW.

Reto Kestenholz
Pro Snow Ambassador

Reto Kestenholz wuchs im Berner Oberland auf. Er ist Mitglied des Vereins Ride Greener, welcher sich zum Ziel gesetzt hat, auf den spürbaren Klimawandel – speziell in den Bergen – hinzuweisen und die Menschen dazu zu bewegen, sich allgemein umweltfreundlicher zu verhalten.

Im Film Steps , welcher von Ride Greener geplant und realisiert worden ist, hat er als einer der Hauptprotagonisten mit aufzeigen können, dass auch bei sehr geringem CO2 Ausstoss überwältigende Ski und Snowboardaufnahmen gemacht werden können.

Wintersport kann und soll sehr naturnah betrieben werden. Reto Kestenholz ist dabei stets mit dem ÖV unterwegs. Damit schlägt er zwei Fliegen mit einer Klappe. Er hat unterwegs Zeit für sich und gleichzeitig bleibt sein ökologischer Fussabdruck klein. Er ist PRO SNOW.

 

Flims-Laax

LAAX ist ein Vorreiter in Sachen Bergtourismus und Klimaschutz. LAAX ist Freestyle – aber mit Respekt zur Natur. LAAX ist PRO SNOW. LAAX ist 100% Committed. Deshalb setzt LAAX als offizieller Kampagnenpartner bereits heute zu 100% auf erneuerbaren Strom aus Wasserkraft und Sonne. Doch es geht noch weiter: LAAX will das erste selbstversorgte Skiresort der Welt werden und seinen Gästen einen gänzlich nachhaltigen Urlaub ermöglichen. Alle Infos dazu gibt’s auf LAAX greenstyle

 

Arosa Lenzerheide

Mit dem Engagement «I AM PRO SNOW – 100 % Committed» verfolgt das Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide das Ziel, gemeinsam zum Klimaschutz und zur künftigen Sicherung der Schneesicherheit beizutragen. Strom aus 100 % erneuerbaren Energien (Wasserkraft und Sonne) beziehen die Arosa Bergbahnen AG und Lenzerheide Bergbahnen AG heute schon. Denn Nachhaltigkeit ist für Arosa und Lenzerheide nicht bloss ein Trendwort. Mehrere Meilensteine wurden bereits umgesetzt, vieles bleibt noch zu tun. Mehr dazu auf arosalenzerheide.com/nachhaltig

 

© Engadin St. Moritz Mountains Giovanoli&Fanzun

Die Natur ist der Arbeitgeber einer jeder Bergbahn. Deshalb gilt es, die Umwelt so schonungsvoll wie nur möglich zu nutzen und sie auch zu schützen. In der Verantwortung von Engadin St. Moritz Mountains liegt deshalb sowohl der respektvolle Umgang mit den verfügbaren Ressourcen als auch die Anwendung schonender Arbeitsmethoden. Darum setzt sich Engadin St. Moritz Mountains für 100% erneuerbare Strom ein. Mehr infos hier.
(Bild © Engadin St. Moritz Mountains_Giovanoli&Fanzun)

 

Die Winter werden kürzer und die Schneedecke schmilzt, sowohl in den Alpen als auch weltweit.

  • Die Nullgradgrenze im Winter ist in der Schweiz seit den 1960er-Jahren um ca. 300 m gestiegen. Beobachtet wurde auch eine Verschiebung der Lebensräume von Organismen in grössere Höhen.
  • Schneesportorte in den Schweizer Alpen haben in den letzten 70 Jahren einen Rückgang des Schnees von 15-25% beobachtet.
  • Seit dem Winter 1972-73 hat sich die Schneesaison alle 10 Jahre um 5.3 Tage verkürzt.
  • In Colorado schmilzt der Schnee in jedem Jahr zwei Wochen früher als noch in den 1970ern.

 

PARTNER

inno-tour

 

the climate reality project

 

Laax

Logo Arosa Lenzerheide

Bild ©Engadin St. Moritz Mountains_Giovanoli&Fanzun

Logo Ride Greener

 

Ich will mitmachen. Was kann ich tun?

 

 

Beim Klima geht es um viel mehr als dem Skifahren. Es hat viel grössere weltweite Auswirkungen.

TED LIGETY
Olympic gold medalist skier

 

Neuer Kommentar

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.