Direkt zum Inhalt
  • Update 2: Mit Deckel kochen

    Mit dieser minimal aufwendigen Massnahme kannst du 70% Energie einsparen. Die verpufft sonst nämlich im Nichts. Mach mit!

  • Update 3: Den Effizienzcheck machen

    Föhn oder Kühlschrank defekt? Die Chance, ein neues klimafreundliches Exemplar zu ergattern. Orientierung bieten Plattformen wie topten und die Energieetikette. Mach mit!

  • Update 1: Auf LED umstellen

    LED liefern mittlerweile auch warmes Licht. Und übertrumpfen Halogen und Energiesparlampen mit ihrem tiefen Stromverbrauch, der langen Lebensdauer und ohne giftiges Quecksilber.  Mach mit!

Manchmal lässt sich dasselbe Resultat auch mit weniger Energie und Aufwand erreichen.

Wieso (energie)aufwändig, wenn es auch günstig, effizient & klimafreundlich geht? Unsere Top-Updates in Sachen Effizienz findest du oben in der Bildstrecke und rechts in Folge 8 von «Bosco packt aa».

Deinen Beitrag zum Klimaschutz kannst du auch in unserem CO2-Sparometer sichtbar machen: Klicke für jedes Update, das du umsetzt, bei der entsprechenden Aktion auf "Mitmachen". 

Let's do it!

pixabay

Ihr macht fleissig mit und habt bereits 400 gemachte Updates auf unserer Website registriert - das bedeutet 400 "gute Taten" für eine nachhaltigere Erde.

Hier kannst du per Klick sichtbar machen, welche Updates du umsetzt.

Sinnvolle Tipps für Klimaschutz im Alltag. Ein Angebot der Kampagne update your lifestyle.

Wusstest du...myefficiency

Ein A+++ Tiefkühlgerät verbraucht nicht einmal halb so viel Strom wie ein A+ Gerät.

Die Klimaschutz-Serie

KLIMARADAR Folge 9: Bio-Plastik aus Zürich-Altstetten

Fragen kostet nichts

«Ich interessiere mich für eine eigene Solaranlage. Wie gehe ich vor?»

Bosco beantwortet alle Fragen zu deinem persönlichen Klimaschutz-Programm!

Telefon +41 52 203 02 32 (Fr, 10-12 Uhr)
bosco.bueler_at_myblueplanet.ch

2 Fragen an...Jill Huber, myblueplanet Volunteer

Kennst du ein Beispiel für Energieverschwendung, die jeder mit kleinem Aufwand minimieren könnte?
Im Rahmen meiner Maturitätsarbeit untersuchte ich den Energieverbrauch von Geräten an meiner Schule (Kantonsschule Zürich Nord, ca. 2'000 SchülerInnen) nachts und während den Ferien. Mein Resultat war schockierend: Der unnötige Stromverbrauch entspricht 33 Schweizer Durchschnittshaushalten zusammen! Diese Energieverschwendung ist einfach zu vermeiden - etwa mit Stromleisten, Zeitschaltuhren oder Stromsparmäusen.

Inwiefern achtest du auf effiziente Energienutzung?
Ich versuche in allen alltäglichen Bereichen Energie möglichst effizient zu nutzen. Ich koche mit einem Deckel auf dem Topf, wasche möglichst viele Kleider in einem Waschgang oder dusche kurz. Wenn es um elektronische Geräte geht, empfehle ich, die Leistungen der Geräte mit einem Strom-Messgerät zu messen und zu vergleichen.

Hier kannst du Jills Maturitätsarbeit lesen.