Direkt zum Inhalt
  • Update 2: Wäsche natürlich trocknen lassen

    Tumbler gehören zu den grössten Stromfressern unter den Haushaltsgeräten. Die gute alte Wäscheleine und der Wäschständer hingegen funktionieren ganz ohne Strom. Mach mit!

     

  • Update 3: Klimafreundlich eingerichtet

    Richte dein Zuhause mit klima- und umweltfreundlichen Möbeln aus. Wir zeigen dir wie. Mach mit!

  • Bild: Pixabay

    Update 1: Waschtemperatur reduzieren

    Warmwasseraufbereitung ist energieaufwändig. Gut zu wissen, dass heutzutage bei leicht bis mittel verschmutzter Wäsche eine Temperatur von 20°C reicht. Mach mit!

Klimaschutz beginnt in den eigenen vier Wänden. Hier findest du Praxistipps, Aktionen und Fakten rund ums Thema «myhome».

Wie die Politik und Wirtschaft handeln, kannst du nicht immer sofort beeinflussen. Deinen Haushalt hast du ganz allein im Griff. Nichts leichter, als klimafreundliches Waschen, Abwaschen und Gärtnern zur Routine zu machen! Klick dich in der Bildstrecke durch unsere praktischen Tipps und schau dir im Kurzvideo an, wie Sängerin und Entertainerin Bella C klimafreundlich wohnt. Hast du Fragen, hilft dir Onkel Bosco gerne weiter.

Wenn du Lust hast, kannst du dein Engagement für den Klimaschutz auch noch sichtbar machen: Klicke für jeden Tipp, den du umsetzt, bei der entsprechenden Aktion auf "Mitmachen".

Kennst du schon...

...diese Gemeinschaftsgärten in deiner Stadt?

 

...die klimafreundlichsten Wohnsiedlungen in deiner Stadt?

  • In Zürich wohnt es sich besonders klimafreundlich in den Siedlungen Sihlbogen und Greencity (ab 2020).

 

Sinnvolle Tipps für Klimaschutz im Alltag. Ein Angebot der Kampagne update your lifestyle.

Wusstest du...(myhome)

Waschen bei 60 Grad verbraucht gegenüber einer 20-Grad-Wäsche rund 70% mehr Strom.

Die Klimaschutz-Serie

Klimaschutz leichtgemacht! Schau rein in Folge 3 unserer neuen TV-Serie «Bosco packt aa». Mit Sängerin und Entertainerin Bella C.

Fragen kostet nichts

«Ich interessiere mich für eine eigene Solaranlage. Wie gehe ich vor?»

Bosco beantwortet alle Fragen zu deinem persönlichen Klimaschutz-Programm!

NEU  Fr 10-11 im Coalmine Café
Telefon +41 52 203 02 32 (Fr, 10-12 Uhr)
bosco.bueler_at_myblueplanet.ch

2 Fragen an...Natalie vom Café Coalmine

Was bedeutet es für dich persönlich, Gemüse und Früchte aus dem eigenen Garten naschen zu können?
Ich liebe es zu sehen, wie das Gemüse gedeiht und wächst. Es schmeckt um ein Vielfaches besser, schon alleine deshalb, weil ich weiss, wie viel Arbeit dahintersteckt.

Seit kurzem existiert hinter dem Volkarthaus in Winterthur euer eigener Coalmine-Garten. Was wächst dort und wie nutzt ihr die Ernte in der Küche?
Im Garten wachsen bereits verschiedene Kräuter (Salbei, Bohnenkraut, Rosmarin, Basilikum, Peterli) die wir zum Garnieren brauchen. Auch eine Kräuter-Quarkquiche schmeckt super. An Gemüse haben wir Zucchetti, Kürbis, Gurken, Kohlrabi und drei verschiedene Tomaten. An Früchten haben wir Rhabarber, Reben und Mini-Kiwis angepflanzt. Est ist die erste Saison und wir müssen noch abwarten, wie die Ernte ausfällt. Dann werden wir schauen, wie wir alles in unsere Menues integrieren.