Aller au contenu principal

So verwandelst du deinen Balkon in einen Naschgarten - ganz ohne Chemie

Catégories: Klimawissen
Valérie Trüb, 01.05.2018
Kräuter in Töpfen

Ich weiss nicht wie es dir geht. Aber mir juckt es gewaltig in den Fingern, wenn die Tage wieder länger werden, die ersten Schneeglöckchen ihre Köpfchen der Sonne entgegenstrecken und die Vögel um die Wette zwitschern. Der langersehnte Frühling ist endlich im Anmarsch und ich würde am liebsten gleich die ersten Gemüsesorten und Blumen pflanzen.

Geht es dir ähnlich, hast jedoch nur einen kleinen oder gar keinen Balkon? Kein Problem. Gärtnern in der Stadt, bekannt als Urban Gardening, ist voll im Trend und sehr vielseitig. Gerne gebe ich dir in diesem Beitrag meine Erfahrungen und Tipps zum Gärtnern auf kleinstem Raum weiter und hoffe, dass du dadurch auch bald die ersten Beeren geniessen und Gewürze ernten kannst.

Der Balkon – ein Ort für Klein …

Wenn es dir der Platz erlaubt, kannst du dein Gemüse in kleinen Töpfen drinnen auf der Fensterbank vorziehen. Mir macht es jedes Mal Freude, wenn die ersten grünen Triebe zu sehen sind und die Anzucht geklappt hat. Fehlt dir der Platz, kannst du auch Setzlinge (wenn möglich aus biologischem Anbau) kaufen und direkt draussen in Töpfe pflanzen. Chili, Paprika oder Auberginen behältst du anfangs besser drinnen im Warmen. Im Sommer sind diese auch gut an einem sonnigen Ort im Freien aufgehoben.

Sofern dein Balkon gut besonnt ist, gibt es kaum Gärtnergrenzen. Damit du auf deinem Balkon jedoch die Übersicht behältst und dieser nicht zuwuchert, beschränkst du dich am besten auf Salat in PET-Flascheein paar Sorten, die du magst. Wie wär’s mit Erdbeeren? Erdbeerpflänzchen kannst du momentan überall kaufen. Diese wachsen wunderbar in Töpfen, bieten sich aber auch für einen vertikalen Garten an. Das funktioniert auch sehr gut mit Salat. Je nach Sorte kannst du nur die äussersten Blätter des Salats pflücken. So hast du länger etwas von der grünen Beilage, da sie weiterwächst.

Radieschen sind ebenfalls sehr empfehlenswert, da sie bereits vier bis sechs Wochen nach Aussaat erntereif sind. Lauch und Zwiebelgewächse sind ebenfalls sehr unkompliziert und gedeihen auch gut auf der Fensterbank.

… und Gross

Sonnenliebenden Pflanzen wie Tomaten, Zucchini und Gurken gefällt es auf Balkonien ebenfalls sehr gut. Mit einer Rankhilfe hilfst du den Pflanzen, in die Höhe zu wachsen und verhinderst gleichzeitig, dass Zucchini und Gurke mit ihren grossen Blättern in kürzester Zeit deinen Balkon bedecken. Sie alle brauchen eine Rankhilfe sowie feuchte und nährstoffreiche Böden. Eine Erdbeere im TopfGabe Dünger in Form von Komposterde tut den Pflänzchen gut. Mit einem Wurmkomposter oder Bokashi kannst du deinen Kompost auch ganz einfach zu Hause produzieren.

Bist du eher der süsse Typ? Dann greife doch auf die grosse Auswahl an Obstsorten wie kleinwüchsige Apfel-, Birn- oder Pfirsichbäumchen oder Johannis- und Himbeeren zurück. Sie wachsen auch im Topf, brauchen kaum Platz und liefern schon bald die ersten Früchte. Etwas geschützt und eingepackt überstehen sie auch den Winter im Freien.

Herrlich duftende Gewürze und essbare Blumen

Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen Gewürze, die teils auch den Winter draussen überstehen. Schnittlauch, Rosmarin, Thymian, Oregano, Petersilie oder Basilikum. Sie alle duften herrlich, geben deinen Speisen das gewisse Extra, lassen sich gut trocken oder auch in Eiswürfel-Formen einfrieren.

Borretsch und Ringelblume - Essbare BlütenUnd um dein Beet oder deinen Speiseplan farblich zu pimpen, empfehle ich dir essbare Wildblumen. Die schmecken auch Insekten und Schmetterlingen. Ich versuche es dieses Jahr mit Borretsch. Die blaue Blüte schmeckt gut und wirkt auf dem Teller extrem dekorativ. Die orange-leuchtende Ringelblume wächst bei mir schon lange – ein echter Blickfang! Auch das Gänseblümchen, die Kapuzinerkresse, die Studentenblume oder das Veilchen eignen sich prima für die Küche und bestechen mit ihren vollen Farben zwischen Rosmarin und Salat.

Wie funktioniert Gärtnern auf der Fensterbank?

Ohne Balkon bist du vom Platz her natürlich etwas eingeschränkt. Doch auch so kannst du dir vielfältiges Grün auf die Fensterbank oder ins Wohnzimmer zaubern. Kräuter auf der Fensterbank-InnenseiteErdbeeren, Salat, Radieschen, Lauch und Zwiebelgewächs wachsen wunderbar draussen auf der Fensterbank. Auch alle Gewürze sind auf der Fensterbank zufrieden. Achte einfach auf die Bedürfnisse der einzelnen Pflänzchen. Einige fühlen sich im Halbschatten wohler als in der prallen Sonne.

Für Drinnen ist die Auswahl nicht kleiner: In deiner Wohnung kannst du problemlos Tomaten, Zucchini, Gurken sowie Erbsen oder Bohnen pflanzen. Bietest du diesen eine geeignete Rankhilfe, wachsen sie schön in die Höhe und beglücken dich mit einer reichen Ernte sowie einem grünen Wohnzimmer.

Also, ran an die Töpfe! Genau jetzt ist der Zeitpunkt, deinen Balkon, die Fensterbank oder deine Wohnung in einen Mini-Naschgarten zu verwandeln. Du wirst dich über das üppige Grün und deine erste Ernte bestimmt sehr freuen. Für dein Naschgarten-Projekt wünsche ich dir viel Freude und Erfolg und hoffe, dass dir dieser Beitrag dabei behilflich ist.

Hast du noch gute Tipps fürs Gärtnern auf dem Balkon oder der Fensterbank? Dann teile diese gleich mit allen im Kommentarfeld. Vielen Dank!

War dieser Blog für dich lesenswert?

Valerie Trüb, Redaktorin mybluemoment Blog, myblueplanet

 

«Unsere Erde ist einmalig, wunderschön, voller Geheimnisse und unser Zuhause. Darum gebe ich mein Bestes, ihr Sorge zu tragen.»

Nouveau commentaire

Connectez-vous ou inscrivez-vous pour publier un commentaire