Heiztemperatur anpassen 58 Unterstützende Unterstütze diese Aktion jetzt!

Heiztemperatur anpassen

Zwei Drittel des gesamten Energiebedarfs im Haushalt werden fürs Heizen eingesetzt. Wer effizient heizt, spart nicht nur Energie, sondern auch Geld. Eine korrekt eingestellte Raumlufttemperatur erhöht die relative Luftfeuchtigkeit und führt damit zu mehr Wohnkomfort und es kann auf den Einsatz von (teuren) Luftbefeuchtern verzichtet werden.

Was kannst du tun?

  • 17-18°C für Schlafzimmer und 20-21°C für Wohnzimmer sind gute Richtwerte – kontrolliere die Temperaturen mit einem Thermometer
  • Keine offenen Kippfenster: Stosslüftung über den Tag führt zu einer besseren Luftqualität und viel weniger Energieverlust
  • Storen/Fensterläden hochfahren über den Tag und nachts wieder runter: Deine Fenster übernehmen tagsüber die Funktion von Sonnenkollektoren, in der Nacht jedoch geben sie viel Wärme ab.
  • Lässt sich die Raumlufttemperatur nicht richtig regulieren, so melde dich bei der Hausverwaltung – sie hilft gerne weiter
  • Analysiere deine Heizkostenabrechnung auf der Seite von Energie Zukunft Schweiz.

Weitere Information

Weniger Energieverbrauch heisst auch immer weniger Ausstoss von schädlichem CO2 (Kohlenstoffdioxid) und weiteren unerwünschten Treibhausgasemissionen. Mit jedem Grad, um das du die Raumtemperatur senkst, reduzierst du deinen Energieverbrauch und den CO2-Ausstoss um 6%.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Heizen findest du auf der Webseite von EnergieSchweiz.

Weitere Aktionen