Klimafreundliche Anlagen 0 machen mit Unterstütze diese Aktion jetzt!

Klimafreundliche Anlagen

Deine Geldanlagen sollen sich langfristig positiv auf die Klimaentwicklung auswirken. Du willst mit Deinen Geldanlagen etwas positives bewirken, einen Anstoss ermöglichen und lösungsorientiere Ansätze unterstützen? Deine Investitionen sollen aber auch einen risikoadjustierten Ertrag abwerfen.

Was kannst du tun?

Hinterfrage deine Geldanlagen:

  • Ist mein Portfolio hinsichtlich meiner Risikofähigkeit so ausgerichtet wie ich es mir vorstelle und erfüllt es meine nachhaltigen Ansprüche?
  • Hast du Möglichkeiten einen Teil deiner Ersparnisse nahhaltiger und evtl. risikoreicher zu investieren?
  • Informiere dich bei deinem Finanzdienstleister über nachhaltige oder klimafreundliche Anlagemöglichkeiten.

 

Nachhaltigkeit ist bereits heute ein weit verbreiteter Ansatz in der globalen Unternehmenswelt. Wer sich heute als Unternehmen nachhaltig verhält, wird in Zukunft zu den Erfolgreichen gehören. Nicht zuletzt eine zunehmende Regulierung beschleunigt diesen Denkansatz.

Es gibt heute diverse Ansätze und Produkte wie nachhaltig Geld angelegt werden kann. Auch hier gelten selbstverständlich die klassischen Gedanken bei der Geldanlage wie Anlagehorizont, Risikoappetit und Renditevorstellungen. Diese in Einklang zu bringen ist die individuelle Voraussetzung eines jeden Anlegers. Daraus resultiert das persönliche Anlageprofil und mit den entsprechenden nachhaltigen Anlagepräferenzen kann das gewünschte Portfolio zusammengestellt werden. Die Auswahl an nachhaltigen Anlagen ist gross und fast jeder nahmhafte Finanzdienstleister hat diese Anlagemöglichkeiten im Angebot.

Nachhaltig ist aber nicht per se schon klimafreundlich. Der Industriestandard ESG (Environment, Social, Governance) für Nachhaltigkeit ist nicht nur auf grüne/klimafreundliche Faktoren ausgerichtet. Soll das E für Umwelt starker gewichtet werden, so muss auf spezifischere thematische Analgeprodukte ausgewichen werden.

Aus unserer Sicht heisst klimafreundlich nicht per se nur in grüne Anlagen zu investieren sondern in zukunftsträchtige, energieeffiziente Industrien. Denn diese Unternehmen aus diversen Branchen, welche meist vordergründig keinen grünen Touch haben, arbeiten an nachhaltigen Prozessen und Lösungen welche sich langfristig klimafreundlich auswirken werden. Hier braucht es einen gewissen Unternehmergeist und auch anfängliche Kompromisse um Firmen in ihrem Entwicklungprozess zu unterstützen. Oder wie war das mit dem Kücken und dem Ei, welches war zuerst?

Dieser Klimatipp wurde verfasst von Rolf Gloor von der Winterthur Consulting Group GmbH. Sie arbeitet zusammen mit myblueplanet an entsprechenden Lösungsansätzen, welche indirekt aber auch direkt einen Impact erzielen.

Fragen über Klimaschutz Konkret?

Weitere Aktionen