Aloo Gobi

CO2 385 g CO2 (-76%1)

Time 45 Min.

Cost CHF 5.00

1 Portionen gekocht / 1.215 kg CO2 gespart

Aloo Gobi ist ein herzhaftes und geschmacksintensives Gericht aus der Indischen Küche das speziell gut an kalten Tagen schmeckt. Wir kombinieren dazu knuspriges geröstes Gemüse aus dem Ofen mit Kichererbsen und feinen typisch indischen Gewürzen und Kräutern. Das ist nicht nur schön anzusehen sondern weist auch eine (fast) ungschlagbar tiefe Klimabelastung auf und ist reich an vielen wichtigen Nährstoffen wie Protein und Eisen. Geniesse das Aloo Gobi mit einem halben Becher Joghurt für einen noch vielfältigeren Geschmack und Textur und eine Extraportion Protein.

Zutaten für 2 Personen

400gKartoffeln, festkochend
400gBlumenkohl
1 Stück (ca. 140g)mittelgrosse Zwiebel
1 Dose (250g netto)Kichererbsen
5EL (7.5cl)Olivenöl
1TLKreuzkümmelsamen
0.5TLKurkuma
1ELIngwer, geraffelt
0.5TLChilipulver
1ELLimettensaft
20gKoriander, gehackt
 Salz

 

Nährstoffe pro Person

Energie

820kcal

41%

F

38g

54%

F (ges.)

5.5g

28%

KH

85g

33%

BS

22g

88%

P

22g

44%

Ca

200mg

25%

Fe

7.8g

56%

Zn

3g

30%

B12

0µg

0%

Prozentangaben gemessen am empfohlenen Tagesdurchschnitt eines Erwachsenen.

Zubereitung

1. Ungeschälte Kartoffeln und Blumenkohl in 4cm grosse Stücke schneiden und in einer Schüssel mit 2EL Olivenöl vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 210C für ca. 30 Min. backen. Wende das Gemüse nach der Hälfte der Zeit für eine gleichmässige Röstung. Das Gemüse sollte goldbraun aber noch bissfest sein.

2. Restliches Öl in einer Bratpfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Kreuzkümmelsamen rösten bis goldig braun und duftend. Zwiebel würfeln und mit Kurkuma in die Pfanne dazugeben und umrühren bis die Zwiebel glasig wird. Geraffelter Ingwer und Chillipulver hinzugeben für 1 Min. umrühren.

3. Füge die Kichererbsen, und das geröstete Gemüse (auch die kleinen dunkel gerösteten Stücke) aus dem Ofen bei. Alles vermengen und unter mittlerer Hitze für 6-10 Min. braten. Mit Salz und Limettensaft abschmecken.

4. Auf Teller servieren und mit gehacktem Koriander dekorieren.

  1. im Vergleich zu einer konventionellen Portion: https://eaternity.org/meals/