Arepas

CO2 451 g CO2 (-72%1)

Time 45 Min.

Cost CHF 3.50

0 Portionen gekocht / 0 kg CO2 gespart

Diese leckeren Arepas lassen sich ganz einfach zuhause nachkochen und schmecken köstlich! Arepas werden traditionell in Südamerika gegessen.

Rezept in Zusammenarbeit mit:

Zutaten für 3 Personen 

300 gMaismehl
2EL (3cl)Rapsöl
250 gErbsen aus dem Tiefkühler, aufgetaut
1Limette
1Chilischote oder Peperoncino
1Knoblauch
10gfrischer Koriander
500 grote Kidneybohnen aus der Dose
½ Stange (~150g)Lauch
100g (ca. 8 Stück)Radieschen
 1 Prise Salz

 

Nährstoffe pro Person

Energie

kcal

%

 

F

g

%

F (ges.)

g

%

KH

g

%

BS

g

%

P

g

%

Ca

mg

%

Fe

g

%

Zn

g

%

B12

µg

%

Prozentangaben gemessen am empfohlenen Tagesdurchschnitt eines Erwachsenen.

Zubereitung

Füllung:

1. Die Bohnen aus der Dose nehmen und gut abtropfen lassen.

2. Die Erbsen mit dem Saft der Limette tränken. Chili, Knoblauch und Koriander grob schneiden und zu den Erbsen geben. Mit dem Stabmixer zu einer feinen Masse pürieren.

3. Bohnen zusammen mit dem Lauch kurz andünsten, anschliessend beiseitestellen. Die Radieschen in feine Scheiben schneiden.

Arepas:

4. Mehl mit dem Salz mischen. 3dl Wasser unterziehen und zu einem Teig verkneten. Bratpfanne bereitstellen und Öl darin erhitzen.

5. Aus dem Teig 6-8 handgrosse Kugeln formen, diese etwas flach drücken und bei mittlerer Hitze im Öl beidseitig goldbraun anbraten, bis sie «hohl» klingen.

6. Die angebratenen Arepas auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen. Aufschneiden und mit der vorbereiteten Erbsen- und Bohnenfüllung füllen. Warm geniessen.

  1. im Vergleich zu einer konventionellen Portion: https://eaternity.org/meals/