Safran Knödel mit Pilz-Kürbis Ragout

CO2 410 g CO2 (-74%1)

Time 50 Min.

Cost CHF 4.50

0 Portionen gekocht / 0 kg CO2 gespart

Safran Knödel mit Pilz-Kürbis Ragout ist ein veganes Rezept, das sowohl als Festtagsmenü wie auch bei anderen Gelegenheiten geeignet ist. Es verursacht nicht nur sehr wenig CO2, sondern schmeckt auch sehr lecker.

Rezept in Zusammenarbeit mit:

Zutaten für 4 Personen 

Knödel:
300gweiches Brot, z.B. Sandwichbrot
250mlReis- oder Sojamilch
2TLGemüsebouillon
0.5TLMuskatnuss
1TLSafranfäden
1ELOlivenöl
150gBlattspinat
3ELKartoffelstärke oder Sojamehl
 Salz
Ragout:
10ggetrocknete Morcheln
1 StückZwiebel
300gKürbis nach Wahl
1EL Olivenöl
1dlProsecco
2TLGemüsebouillon
400gPilze nach Wahl
2dlVeganer Rahm, z.B. Reis oder Hafer Cuisine
0.5TLOrangenschale geraffelt
 Cayenne Pfeffer, Pfeffer, Salz

 

Nährstoffe pro Person

Energie

kcal

%

 

F

g

%

F (ges.)

g

%

KH

g

%

BS

g

%

P

g

%

Ca

mg

%

Fe

g

%

Zn

g

%

B12

µg

%

Prozentangaben gemessen am empfohlenen Tagesdurchschnitt eines Erwachsenen.

Zubereitung

Knödel:

1. Das Brot in kleine Würfel schneiden und in eine grosse Schüssel geben. Die Milch mit Gemüsebouillon, Muskatnuss, Safran und Olivenöl vermischen und über die Brotwürfel giessen. Die Mischung kurz mit dem Knethaken durchkneten.

2. In der Zwischenzeit den Spinat fein schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Gut durchkneten. Sobald eine klebrige Masse entsteht, das Mehl (oder die Stärke) dazugeben, nochmals kneten und anschliessend 5 Minuten ziehen lassen.

3. Hohe Pfanne mit Salzwasser aufkochen. Mit feuchten Händen Knödel formen und in die Pfanne geben. Für 10 Minuten auf mittlerer Stufe ziehen lassen. Anschliessend abschöpfen und heiss servieren.

Ragout

1. Die getrockneten Morcheln in einer Schale mit heissem Wasser einlegen.

2. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Kürbis in feine Würfel schneiden und im Olivenöl kurz anbraten. Mit dem Prosecco ablöschen.

3. Die Gemüsebouillon in 1dl Wasser auflösen, dazu geben und auf mittlerer Stufe weiterköcheln lassen. Die Pilze säubern, halbieren und mit den Morcheln (inkl. Saft) in die Pfanne geben.

4. Mit dem pflanzlichen «Rahm», den Gewürzen und der Orangen¬schale abschmecken und anschliessend zusammen mit dem Knödel heiss servieren. Den restlichen Prosecco zum Apéro geniessen. =)

  1. im Vergleich zu einer konventionellen Portion: https://eaternity.org/meals/