Spicy Fried Rice

CO2 510 g CO2 (-68%1)

Time 40 Min.

Cost CHF 6.00

1 Portionen gekocht / 1.09 kg CO2 gespart

Chinakohl und Karotten sind bei uns ganzjährig lokal erhältlich was dieses Rezept zu einem saisonunabhängigen und herzhaften Klassiker macht. Der grösste CO2 Beitrag kommt bei diesem Rezept folglich nicht von den frischen Zutaten sondern – etwas überraschend – vom Reis. Dies erklärt sich durch die grossen stehenden Gewässer in welchen der Reis angebaut wird und welche nicht zu vernachlässigende Mengen an besonders klimaschädlichem Methan produzieren. Indem Du Reis aus Europa nimmst, typischerweise aus Italien, anstatt welchen aus den USA oder Fernost, kannst Du diesen Umstand teilweise kompensieren.

Zutaten für 2 Personen

300gLangkornreis
1 Stück (ca. 800g)Chinakohl
1 Bund (ca. 200g)Frühlingszwiebeln
300gKarotten
200gShiitake
100gPeperoncini (*)
2 StückEier
4 EL (6cl)Sesamöl (alternative auch Rapsöl)
4 EL (6cl)Soja Sauce
40gErdnüsse, geschält
 Salz & Pfeffer

(*) Verwende nur die Hälfte falls Du es etwas weniger scharf magst.

 

Nährstoffe pro Person

Energie

587kcal

29%

F

21.6g

31%

F (ges.)

3.2g

16%

KH

75g

29%

BS

7.6g

30%

P

20g

39%

Ca

317mg

40%

Fe

4.3mg

30%

Zn

1.6µg

16%

B12

0.6µg

25%


Prozentangaben gemessen am empfohlenen Tagesdurchschnitt eines Erwachsenen.

Zubereitung

1. Reis nach Packungsanleitung kochen.

2. In der Zwischenzeit das Gemüse rüsten: Chinakohl in feine Streifen, Karotten würfeln, Peperoncini und Frühlingszwiebeln (mit Grün) in feine Scheiben, Pilze in grosse Stücke oder ganz lassen.

3. Der fertiggekochte Reis mit 2EL Rapsöl in einer grossen Bratpfanne 5 Min. auf höchster Stufe rührbraten. Herausnehmen.

4. Eier verquirlen und in derselben Bratpfanne auf mittlerer Stufe hin- und herschieben bis Rührei entsteht. Salzen und pfeffern und herausnehmen.

5. Je ein kleiner Teil des Grüns der Frühlingszwiebeln und der Peperoncini für die Deko zur Seite stellen. Rest des Gemüses in der Bratpfanne mit 2EL Öl auf höchster Stufe 10 Min. rührbraten. Würzen mit Pfeffer und wenig Salz.

6. Reis und Sojasauce hinzugeben und 10 Min. weiterbraten.

7. Reis anrichten und mit gehackten Erdnüssen und nach Belieben mit frischem Frühlingszwiebelgrün und Peperoncini dekorieren.

  1. im Vergleich zu einer konventionellen Portion: https://eaternity.org/meals/