Dein nachhaltiges 3-Gang-Weihnachtsmenü

In der Weihnachtszeit gönnen wir uns gerne ein bisschen mehr von allem, sei es bei süssen Leckereien, beim Festessen oder bei den Geschenken. Aus diesem Grund ist die Weihnachtszeit oft auch eine belastende Zeit für das Klima. Dabei können wir mit kleinen Änderungen viel Positives bewirken.

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für den Klimawandel und die damit verbundenen Kosten für Mensch und Umwelt gestiegen. Und immer mehr Menschen suchen nach Möglichkeiten, um in ihrem Alltag einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Klimaschutz in der Weihnachtszeit

Etwa 15 % der weltweiten Treibhausgasemissionen entstehen durch die Nutztierhaltung, wobei Fleisch, insbesondere Rindfleisch, der Hauptverursacher ist. So verursacht die Produktion von 1 kg Rindfleisch im Vergleich zu Wurzelgemüse 44,5 kg mehr Treibhausgasemissionen oder das Äquivalent der Emissionen von etwa 59 Kilo verschiedener Hülsenfrüchte.

Wenn man an die Fleischproduktion denkt, kommt einem vielleicht das Bild einer grasfressenden Kuh auf einer saftigen Wiese in den Sinn. Doch das entspricht nur in wenigen Fällen der Realität. Die Fleischlieferkette beginnt oft mit der Abholzung von Wäldern und einem enorm hohen Wasserverbrauch für die Produktion des Futtermittels für die Nutztiere. Dazu kommen aufwändige Verpackungen und lange Transportwege, bis das Fleisch schliesslich in den Supermarktregalen liegt.

Gewohnheiten überdenken

Die Art und Weise, wie wir leben, essen und konsumieren, hat einen grossen Einfluss auf das Klima und die Umwelt. Mit unseren täglichen Konsumentscheidungen können wir also viel bewirken, im Guten wie im Schlechten. Höchste Zeit also, dass wir alle unsere Ess- und Konsum-Gewohnheiten überdenken. Der Einstieg in eine klimafreundliche Ernährung beginnt damit, dass wir darauf achten, welche Lebensmittel wir kaufen.

Grafik der CO2 Emissionen von Proteinen

3-Gang-Weihanchtsmenü: Genussvoll & klimafreundlich

Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass ein dreitägiges Weihnachtsfest im Durchschnitt bis zu 650 kg CO² pro Person verursachen kann und davon sind bis zu ca. 26 kg CO² auf die Weihnachtsmenüs zurückzuführen. Damit du dieses Jahr sowohl nachhaltig als auch genussvoll feiern kannst, haben wir ein klimafreundliches 3-Gang-Weihnachtsmenü für dich und deine Liebsten zusammengestellt. Das Menü ist vegetarisch, aber die Milchprodukte können leicht durch pflanzliche Produkte ersetzt werden.

 

Und was ist dein persönlicher Tipp für ein klimafreundliches Weihnachtsfest?

 

Beitrag von Alessandra Willingsdorfer